Angebote für Unterkünfte          Ambulatorium für physikalische Therapie • Hévíz, Rákóczi u. 12-14. (Hotel Kalma) • Tel.: +36 83/545 - 912 • info@kurinfo.net

Ambulatorium für physikalische Therapie
Hévíz, Rákóczi u. 12-14.
(Hotel Kalma)
Tel.: +36 83/545 - 912info@kurinfo.net

 Vorbeugung, Heilung, Rehabilitation

      

Elektrotherapie

In Bad Hévíz werden unterschiedliche elektrotherapeutische Verfahren zur Linderung von Schmerzen und zur Förderung der Durchblutung angewandt. „Großfrequenzbehandlungen“ (Dezimeterwelle, Mikrowelle und Kurzwelle) nutzen die Wärmewirkung des Stroms zur Verbesserung der Durchblutung im Gewebe.

Indikationen: Kurbelt den Kreislauf an, schmerzlindernd. 

Behandlungen

  • Iontophoresis-Behandlung Während der Behandlung werden die vom Arzt verschriebenen Medikamente mit Hilfe von Galvanstrom durch die Haut eingeführt. Das führt zur Verringerung von Muskel- und traumatischen Schmerzen oder Gelenksentzündungen. Die Methode wird erfolgreich bei Migräne und Arterienverengungen angewandt, beschleunigt die Rückbildung von Blutergüssen und weicht Narbenverhärtungen auf.
  • Diadynamic Diese spezielle Elektrotherapie wirkt schmerzlindernd und bringt den Kreislauf in Schwung. Indikationen: Krampflösend bei Störungen der Adernerven, Verstauchungen, Quetschungen, Ödemen, Nervenschmerzen, Gelenk- und Wirbelsäulenverschleiß, Erkrankungen der Bandscheiben, Muskelschwund.
  • Myotest Nervenstrom-Behandlung mildert die Muskelkontraktionen ab. Indikationen: Behandlung und Vorbeugung bei Muskelschwund.
  • Interferenzbehandlung Die Verwendung verschiedener Frequenzströme bewirkt eine von innen pulsierende Massage der Muskeln im Bereich der Wirbelsäule. Indikationen: Wirbelsäulenleiden, falsche Körperhaltung.

Quelle: heviz.hu